1/05/2015

Liste des Wahnsinns 2015



Meine Liste des Wahnsinns
Nike von going-weird hat immer so tolle Listen zu Jahresbeginn, was sie sich alles so vornimmt fürs kommende Jahr. Da bei uns ein paar Wahnsinnsprojekte anstehen, kopiere ich diese Idee und lasse euch teilhaben


  1. Ein neues Haus finden, das wir kaufen können, dass genug Platz für uns alle (bald fünf plus Hund) hat, in einer guten Lage unserer Stadt ist, einen schönen Garten, nette Nachbarn hat und bezahlbar ist.
  2. Oder: unser jetziges Grundstück und Haus kaufen, Haus abreißen, ein Neues bauen 
  3.  Wohnung finden, in der wir in der Bauzeit wohnen können (für bald fünf plus Hund;(
  4. Heiraten. Standesamtlich aber trotzdem mit einem kleinen Fest. Am Besten in der Heimatgemeinde des Liebsten, damit Oma (bald 99) auch kommen kann. 
  5.    Jobwechsel. Von der Uni in die Schule. Klassenlehrerin. Ahhhhh! 
  6.    Mich mit dem Thema „Gewaltfreie Kommunikation“ außeinandersetzen.
  7. Meine Eltern-Kind-Kurse weitermachen.
  8.   Dem Großen Jungen zum 10. Geburtstag ein Fotobuch gestalten, in dem er seine ersten zehn Lebensjahre anschauen kann.
  9. Den Liebsten im Ref begleiten und unterstützen. 
  10.   Endlich meine Bafoeg-Schulden bezahlen. Danke, Mama! 
  11.   In den Osterferien einen schönen Familienurlaub (im Warmen?) machen. 
  12.    Der Kleinen Dame aus den Kommoden vom Sperrmüll eine Kinderküche bauen.
  13. Das Haus entrümpeln. 
  14.    Den Gemüsegarten wieder so erfolgreich bewirtschaften. 
  15.   Eine Geburt meistern und ein gesundes Kind mit nachhause nehmen und als Großfamilie überleben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.